Legasthenie- und Dyskalkulietraining

Legasthenie und Dyskalkulie sind keine Krankheiten oder Behinderungen!

Legasthene und/oder dyskalkule Kinder bedürfen lediglich einer besonderen Vermittlung des Schreibens, Lesens und Rechnens, da sie eine spezielle Art der Informationsverarbeitung haben.

Legasthenie

Legasthenie oder LRS? Diese Begriffe werden nach wie vor verwechselt und gemischt, wobei es immens wichtig ist, hier genau abzugrenzen, um den Betroffenen die bestmöglichste individuelle Förderung zu ermöglichen. Eine LRS kann durch konsequentes Üben an den Symptomen/Fehlern verbessert oder sogar überwunden werden.

Hingegen reicht dies bei Legasthenie nicht aus, da die Ursache der sogenannten Wahrnehmungsfehler in differenten Sinneswahrnehmungen zu finden ist, die nur durch intensives Langzeittraining der Aufmerksamkeit, der Sinneswahrnehmungen und natürlich auch der Fehler verbessert werden können.

Eine Legasthenie ist nicht heilbar, aber durch passgenaues Individualtraining kann eine positive Veränderung erreicht werden!

Wir verwenden ein wissenschaftlich anerkanntes, detailliertes Testverfahren, um die zu trainierenden Sinneswahrnehmungsbereiche eindeutig benennen zu können. Darauf abgestimmt erstellen wir einen individuellen Trainingsplan, der laufend angepasst wird, um den Anforderungen der Betroffenen bestmöglich gerecht zu werden.

In Zusammenarbeit mit den Kindern, den Eltern und den Lehrern können wir bei intensiver Arbeit Fortschritte sehen und Verbesserungen erreichen.

balb-dalb-bald
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, um Fragen zu klären oder ein erstes Informationsgespräch zu vereinbaren.

 

Dyskalkulie

Auch die Dyskalkulie wird häufig mit Rechenschwäche gleichgesetzt, die aber wie bei der Legasthenie nicht durch alleiniges Üben an den Fehlern zu verbessern ist.

Ebenso ist es von absoluter Notwendigkeit, die Aufmerksamkeit und die Sinneswahrnehmungen nachhaltig zu trainieren und nach ausführlicher Erarbeitung der Zahlen, des Zählens und der Symbol- und Mengenverknüpfung auch an den Fehlern zu arbeiten.

Häufig tritt eine Dyskalkulie nicht isoliert auf, sondern geht mit Symptomen der Legasthenie einher, sodass eine spezielle Förderung abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse der einzige Weg sein kann, eine Verbesserung zu erreichen.

Wir arbeiten mit differenzierten, abwechslungsreichen Trainingsmethoden, die mit Unterstützung der Eltern und der Lehrer darauf zielen, den Kindern den Zugang zur Mathematik und damit Erfolgserlebnisse zu ermöglichen.
27-gleich-72
Fragen? Wir stehen gerne zu einem Gespräch zur Verfügung.